top menu V2
blockHeaderEditIcon
shop kategorie-navi
blockHeaderEditIcon


edition bücherlese

Alle Bücher   |    Belletristik    |   Lyrik

platzhalter 2-z
blockHeaderEditIcon
      
      
Suche
blockHeaderEditIcon
platzhalter 2-z
blockHeaderEditIcon
      
       
Artikel Anzahl im Warenkorb
blockHeaderEditIcon
 
Jakobs Auswanderung

Jakobs Auswanderung

ISBN 978-3-906907-14-7
38.00 CHF
 
Max Huwyler
Zuger Geschichten und Idyllen
Aus dem Italienischen von Jacqueline Aerne
Mit zahlreichen historischen und aktuellen Fotos
224 Seiten
Hardcover, Halbleinen mit Leseband
 
 

 

 
 

 

 

Land der Kindheit, Frommes Land, Sagenland, Land mit Geschichte: kenntnisreich und präzise liest Max Huwyler seine Zuger Heimat. Über Jahrzehnte gesammelte Erinnerungen und eine Fülle von Archivfunden verdichten sich zu einer Prosa von unverwechselbarem Klang, die ihren Ausgangspunkt oft im Unscheinbaren hat. Bei einer Bahnstation mit einem ungewöhnlichen Namen, einer kaum sichtbaren Inschrift, einer Treppe, die ins Nichts zu führen scheint.

Den historischen Figuren – der Kindsmörderin, den Kämpfern an der Totenhalde bei Hünenberg, dem Fabrikdirektor – kommt Huwyler ganz nah. Und Entwicklungslinien verfolgt er mit wachem, kritischem Geist bis in die Gegenwart. So legt Max Huwyler Schicht um Schicht frei in einer Archäologie der Bedeutungen, einer poetischen Vermessung des Zugerlands, die unerwartete Horizonte und neue Weiten eröffnet. Jakobs Auswanderung ist eine Heimatkunde der besonderen Art.
 


Der Autor

Max Huwyler

Max HuwylerMax Huwyler ist 1931 in Zug geboren und dort aufgewachsen. Zunächst ließ er sich zum Primarlehrer ausbilden, später zum Sekundarlehrer an den Universitäten von Zürich und Lyon. Parallel zu seinem Unterrichtsalltag begann er Erzählungen, Hörspiele, Theaterstücke, Gedichte und Kinderbücher zu verfassen. Ein besonderes Augenmerk gilt dem Reichtum der Mundart, in den eigenen Werken, aber auch in Übersetzungen von weltliterarischen Texten (Günter Grass, Elias Canetti) in den Zuger Dialekt. Sein Schaffen wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit einem Preis der Schweizerischen Schillerstiftung (1993), dem Kinder- und Jugendmedienpreis (2003) und dem Medienpreis der SRG idée suisse Zentralschweiz (2004).
Max Huwyler lebt heute wieder in Zug. 


Foto © Lydia Segginger

"" wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
"" wurde Ihrer Wunschliste hinzugefügt.
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*