top menu V2
blockHeaderEditIcon
shop kategorie-navi
blockHeaderEditIcon


edition bücherlese

Alle Bücher   |    Belletristik    |   Lyrik

platzhalter 2-z
blockHeaderEditIcon
      
      
Suche
blockHeaderEditIcon
platzhalter 2-z
blockHeaderEditIcon
      
       
Artikel Anzahl im Warenkorb
blockHeaderEditIcon
 
Sammler

Sammler

ISBN 978-3-905969-34-4
25.00 CHF
 
Martina Clavadetscher
Erzählung
180 Seiten
Hardcover mit Schutzumschlag, Leseband
 
 

 

 
 

 

 

Ein Lieblingsgedicht gibt es nicht – eine ganze Gedicht-Sammlung sollte es sein. Thormann, der Lokaldichter, meint das jedenfalls, und er ist nicht der einzige. Sofia, die junge Journalistin und Literaturkritikerin, findet im Antiquariat nämlich ein Buch, in das jemand lauter Gedichte eingeklebt und mit persönlichen Notizen versehen hat. Verbirgt sich darin ein Rätsel? Fasziniert und mit kriminalistischer Neugier beginnt sie, der Spur der Einträge zu folgen, um den ursprünglichen Besitzer des Buches zu finden, was ihr schliesslich auch gelingt; doch der nicht ungefährliche Weg lässt auch ihre Ängste wieder aufbrechen und legt die erlebte Wirklichkeit frei, jenen schmerzenden Kern in ihrem Innern, den die Sprache nicht berühren und die Poesie nicht verbergen kann.
Eine Erzählung über die Leidenschaft für das geschriebene Wort, angesiedelt auf dem schmalen Grat zwischen Fiktion und Realität.
---
Die Autorin:
Martina Clavadetscher (*1979) studierte Germanistik, Linguistik und Philosophie an der Universität Fribourg, deren Literaturpreis sie 2004 gewann. Stipendium-Aufenthalt in Berlin. Uraufführungen ihrer Theaterstücke in der Schweiz und Deutschland.
Seit 2006 lebt und arbeitet sie als Drehbuchautorin, Dramatikerin und Kolumnistin für Radio SRF I in der Zentralschweiz.
Im Jahr 2012 wurde sie mit dem «Kulturföderpreis» des Kantons Schwyz ausgezeichnet. Für die Spielzeit 2013/14 ist sie Hausautorin des Luzerner Theaters.

"" wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
"" wurde Ihrer Wunschliste hinzugefügt.
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*