top menu V2
blockHeaderEditIcon

Aktuelles


Ruth WittigAmüsant und zugleich aufwühlend

Ruth Wittig versteht es, auf äusserst amüsante und zugleich aufwühlende Art und Weise darüber zu berichten, wie es ist, wenn Menschen sich verlieben, verstricken, ihre Sehnsüchte ausleben und sich in Dreiecksverhältnissen bewegen.

Manuela Hofstätter, lesefieber.ch, 26. Juli 2020

[veröffentlicht: Mittwoch, 29. Juli 2020]


Christian BesimoSchriftsteller, Zeichner und erfrischend neugierig

»Ich bin in Zürich aufgewachsen«, erzählt er, »aber diese Stadt war für mich nie meine Heimat. Sie lag und liegt für mich immer im Tessin, wo mein Grossvater gelebt hatte. Seit meiner Studentenzeit bin ich – wann immer es ging – auf Spurensuche ins Verzascatal gefahren, um das Land meiner Vorfahren zu erkunden. (…)«

Andreas Lukoschik, Schwyz Y MAG, No 33, Sommer 2020

[veröffentlicht: Mittwoch, 22. Juli 2020]


Beat PortmannLandsteiner »Schlaflos«

Ein Güterzug rattert über den Bahndamm, markiert die Schwelle des Schlafs, die die Wachliegenden vergeblich zu überschreiten versuchen. (…)

seit Stunden, ja schon bald die ganze Nacht.

Lieg ich schlaflos,
schlaflos,
lieg ich schlaflos.

Landsteiner »Schlaflos« (Video)

[veröffentlicht: Dienstag, 14. Juli 2020]


Ruth WittigEine stimmige Geschichte finden

Fragt man Ruth Wittig nach ihrer Motivation, mit dem literarischen Schreiben zu beginnen, sagt die Psycho­therapeutin: »Es war der Wunsch, etwas von komple­xen menschlichen Geschichten und Schicksalen zu erzählen. Im Grunde sind sie mein tägliches Brot.«

Joël Frei in «Psychoscope», 4/2020

[veröffentlicht: Dienstag, 7. Juli 2020]


Tabea SteinerWir gratulieren Tabea Steiner zum Werkstipendium im Bereich Literatur der Landis & Gyr Stiftung.

[veröffentlicht: Samstag, 27. Juni 2020]


Regula PortilloWir gratulieren Regula Portillo zum Literaturpreis des Kantons Bern.

Auf Empfehlung der deutschsprachigen Literaturkommission vergibt der Kanton Bern 2020 sieben Literaturpreise für herausragende literarische Arbeiten.

»Regula Portillo hat mit «Andersland» einen bewegenden Familienroman geschrieben, der sich mit aktuellen Themen wie Heimat, Muttersprache, Homosexualität und Adoption befasst.«

Ab Oktober ist Regula Portillo, gemeinsam mit den anderen Preisträgern, auf »Literatour«.

»Es ist dem Amt für Kultur und der deutschsprachigen Literaturkommission ein grosses Anliegen, den Autorinnen und Autoren eine öffentliche Plattform zu verschaffen, umso mehr in diesem aussergewöhnlichen Jahr. Deshalb wurde die «Literatour» mit weiteren Stationen erweitert.« (aus der Pressemitteilung, 18. 06. 2020)

[veröffentlicht: Freitag, 19. Juni 2020]


Thomas RöthlisbergerMit Anna kommt der Krieg ins Dorf

«Das Licht hinter den Bergen» von Thomas Röthlisberger ist ein Roman über die Schweiz der Kriegsjahre. Er überzeugt literarisch ebenso, wie er vom Thema und von der Geschichte her betroffen macht.»

Charles Linsmayer in «Bieler Tagblatt», 26. 05. 2020

[veröffentlicht: Mittwoch, 17. Juni 2020]


Rinny GremaudGigantische Monotonie

Rinny Gremaud hat einige der weltgrössten Einkaufszentren besucht, ohne zu shoppen.

Katja Schönherr in «NZZ am Sonntag», 31. 05. 2020

[veröffentlicht: Mittwoch, 03. Juni 2020]


Barbara Geiser«Und dann ist sie einfach verschwunden.»

In ihrem Roman schickt Barbara Geiser die Protagonistin Lotta auf Entdeckungsreise durch die Biografie ihrer Grossmutter. Eine Spurensuche rund um das fiktive »Gletschen« beginnt. Die Ähnlichkeiten mit Grindelwald kommen dabei nicht von ungefähr.

Sarah Neuhaus in «Jungfrauzeitung», 19. 02. 2019

[veröffentlicht: Dienstag, 02. Juni 2020]


Thomas RöthlisbergerDie Fremde im Engadiner Dorf

«Ist sie Jüdin? Sicher keine von uns. Im engen, kleinen Dorf kennt man sich,weiss genau,wie viele Ziegen im Stall des Nachbarn stehen. Und nun diese junge Frau mit wirrem, schwarzem Haarund dem Glühen in den Augen.»

Beatrice Eichmann-Leutenegger in «Der Bund», 02. 04. 2020

[veröffentlicht: Dienstag, 26. Mai 2020]


Rinny GremaudEiner zu viel oder zwei zu wenig?

«Die Autorin Ruth Wittig interessiert sich in ihrem Roman «Zu dritt» für Dreiecksbeziehungen unterschiedlicher Art. Und sie skizziert Menschen aller Lebensalter mit enormerPräzision.»

Clara Gauthey in Bieler Tageblatt, 28. 03. 2020

[veröffentlicht: Dienstag, 19. Mai 2020]


Rinny GremaudMikrokosmos Megamall

«Sie sind laut und bunt, ihre Dimensionen übertrieben: Megamalls irritieren. Schöngeistern gelten sie als trostlose Konsumtempel, gefüllt mit den immergleichen Produkten. Kein Wunder, gibt es bisher kaum Literatur dazu.

Nur: Weshalb eigentlich? In Einkaufszentren zeigt sich schliesslich die Gesellschaft im Kleinen. Davon ist die Schweizer Journalistin Rinny Gremaud überzeugt.»

Florian Oegerli auf Radio SRF 2 Kultur, Kontext, 27. 03. 2020

[veröffentlicht: Dienstag, 12. Mai 2020]


Peter ZimmermannJunge Liebe und alte Schuld

Der Nidwaldner Peter Zimmermann begeistert mit einem berührenden Romanerstling «Was der Igel weiss»

«Die Hauptstory (…) ist vor allem eine wunderbare Innerschweizer Jugendgeschichte, inspiriert auch der eigenen Biografie des Autors.»

Arno Renggli in Luzerner Zeitung, 20. 04. 2020

[veröffentlicht: Dienstag, 05. Mai 2020]


Regula PortilloFamilien schreiben die besten Geschichten

In vielen Familien gibt es Verdrängtes, Vorkommnisse, über die man nicht spricht. Davon erzählt die Schweizer Autorin Regula Portillo in ihrem zweiten Roman «Andersland». Im Zentrum steht die Geschichte einer entwurzelten Frau, die um ihre familiäre Identität kämpft.

Vorstellung von Regula Portillos Roman «Andersland» in BuchZeichen auf Radio SRF 1.

[veröffentlicht: Dienstag, 28. April 2020]


Tabea SteinerTabea Steiner liest aus «Balg»

In der Online-Serie «Kulturstream» singen, lesen und performen Schweizer Kulturschaffende exklusiv auf «Tagesanzeiger Kultur».

Tabea Steiner liest von zu Hause Auzüge aus ihrem Roman «Balg».

[veröffentlicht: Donnerstag, 21. April 2020]


Tabea SteinerTabea Steiner liest aus «Balg»

Das Buch spielt in einem Dorf. Zwischen Valentin, einem älteren Mann, und Timon, einem Jungen, entwickelt sich eine Freundschaft.

Im Video «Balg» stellt Tabea Steiner die Hauptfigur Timon vor.

[veröffentlicht: Freitag, 17. April 2020]


Thomas RöthlisbergerDie Fremde im Engadiner Dorf

«Der Berner Autor Thomas Röthlisberger legt mit «Das Licht hinter den Bergen» einen eindrücklichen Roman über die Isolation in schwierigen Zeiten vor.»

Beatrice Eichmann-Leutenegger in «Der Bund», 02. 04. 2020

[veröffentlicht: Dienstag, 14. April 2020]


Regula PortilloLiteraturfenster Schweiz | Regula Portillo im Interview

Schicksalsschläge, verdrängte Familiengeheimnisse, Lebenslügen – die Schweizer Autorin Regula Portillo erzählt in ihrem zweiten Roman «Andersland» die Geschichte einer entwurzelten Frau, die um ihre Identität kämpft.

Regula Portillo im Interview bei Radio SRF 2 Kultur.

[veröffentlicht: Mittwoch, 8. April 2020]


Ruth WittigRuth Wittig liest für Sie

März 2020. Coronakrise. Die meisten von uns sind zu Hause. Die meisten hoffentlich gesund. Der alte Viktor, Hauptfigur aus dem 3. Teil von Ruth Wittigs Roman «Zu Dritt», ist auch zu Hause. Er ist fast immer zu Hause. Nach einem Sturz muss Viktor sich damit abfinden, dass eine polnische Haushaltshilfe bei ihm einzieht.

Ruth Wittig liest für Sie, hier im Video «Zu Dritt».

[veröffentlicht: Mittwoch, 1. April 2020]


Peter ZimmermannPeter Zimmermann liest für Sie

Eine Buchtaufe ist geplant. Am 21. April 2020. Peter Zimmermann stellt seinen Debutroman «Was der Igel weiss» seinen Lesern vor.
Doch nun ist sie – aufgrund der aktuellen Situation – abgesagt.

Peter Zimmermann liest trotzdem für Sie, hier im Video «Was der Igel weiss».

Und wenn Sie mehr über Peter Zimmermann und seine Roman erfahren möchten, besuchen Sie gern seine Homepage:
www.peter-zimmermann.ch

[veröffentlicht: Mittwoch, 25. März 2020]


Das Licht hinter den BergenEndlich da – Unsere 4. Frühlings-Neue

Es ist nicht der ideale Zeitpunkt für eine Neuerscheinung – doch sie ist da. Wir präsentieren:

Thomas Röthlisberger «Das Licht hinter den Bergen»

Vom Buchhandel (aufgrund der aktuellen Situation) wenig beachtet, erhalten Sie diesen Roman (fast) exklusiv in unserem Onlineshop.

[veröffentlicht: Montag, 23. März 2020]


BücherkisteBücher. Was sonst?

Seit einigen Tagen steht unser öffentliches Leben nahezu still. Einrichtungen sind geschlossen, Veranstaltungen sind abgesagt. Wir können nicht ins Restaurant, nicht ins Kino, nicht ins Fitnesscenter.

Einige der wenigen Dinge, die wir noch tun können, ist lesen. Lesen ist nicht abgesagt, Bücher sind nicht abgesagt.

Unser Onlineshop ist weiterhin für Sie geöffnet. Und alle Lieferungen innerhalb der Schweiz erfolgen portofrei.

Wir wünschen Ihnen spannende Lesemomente und in diesem Sinne:
BÜCHER. What else?

[veröffentlicht: Mittwoch, 18. März 2020]


LeipzigLeipzig oder nicht Leipzig?

Das ist für uns keine Frage.

Gern wären wir auf der Buchmesse gewesen, hätten unsere Neuererscheinungen am Swips-Stand präsentiert und das Frühling-Buchmesse-Flair genossen. Doch diese Jahr findet die Leipziger Buchmesse nicht statt.

Für unsere Herstellerin kein Grund, nicht doch nach Leipzig zu fahren, ihre Familie zu besuchen und ein paar Exemplare unserer Bücher interessierten Lesern persönlich vorzustellen.

Für alle zuhausegebliebenen Buchmessefans: Sie müssen nicht ganz auf die Buchmesse verzichten. Autoren, Verlage und Buchhandlungen haben sich einiges einfallen lassen, um zumindest ein bisschen Buchmesseflair zu zaubern.

Bei der #buchmessevorort finden Sie in Ihrer Buchhandlung das ganze Jahr Inspiration und Austausch vor Ort. Einige Buchhandlungen haben kurzfristig ihre eigenes kleines Event für die Buchmessetage auf die Beine gestellt.

Wenn Sie #bücherhamstern unterstützen Sie Kleinverlage, wie uns, und Selfpublisher.

Und wenn Sie in Leipzig sind: #leipzigliest, doch etwas weniger. Ca 270 Lesungen finden in und um Leipzig statt.

Und natürlich finden Sie unsere Neuerscheinungen auch in unserem Onlineshop.

Viel Freude beim Stöbern und geniessen Sie die Buchmessetage.

[veröffentlicht: Donnerstag, 12. März 2020]


Literaturfest LuzernBuchmarkt in der Kornschütte

Im Rahmen des «Literaturfest Luzern»

Wir freuen uns auf Sie.

6. März 2020 | 17.00 – 19.00 Uhr
7. März 2020 | 10.00 – 18.00 Uhr
8. März 2020 | 10.00 – 17.00 Uhr

[veröffentlicht: Freitag, 6. März 2020]


Neuerscheinungen Frühjahr 2020Frühlingsfrischer Lesestoff

Die neuen Bücher sind da. Frisch eingetroffen in Ihrer Lieblingsbuchhandlung und  in unserem Onlineshop.

[veröffentlicht: Mittwoch, 4. März 2020]


Vorschau Frühjahr 2020Vorschau Frühjahr 2020

Es ist Ende Januar und es fühlt sich an wie Frühling.

Nicht mehr lange und unsere neuen Titel erscheinen. In unserer Vorschau können Sie schon mal ein bisschen stöbern.

[veröffentlicht: Dienstag, 31. Januar 2020]


Peter Weibel«Schreiben ist für mich ein Ventil.»

Peter Weibel hat drei grosse Leidenschaften: die Medizin, das Schreiben und die Berge. Alles zusammen ergebe ein erfülltes Leben, sagt der 72-jährige Berner im Gespräch mit dem Regionaljournal.

Peter Weibel ist als Sonntagsgast im Interview beim SRF.

[veröffentlicht: Montag, 27. Januar 2020]


Zu DrittEine subtile Mischung aus Ironie und Empathie

«Nach ihrem Erstling, dem Erzählband Camouflage von 2014, ist Ruth Wittig mit ZU DRITT ein Meisterstück gelungen. Sie entwickelt in diesem Roman noch weiter, was sie am Genre der Erzählungen gelernt hat: die Kunst, in verdichteter Weise mehrere Zeit-, Geschehens-, und Reflexionsebenen miteinander zu verbinden, die dezenten Dosierung von ausdrucksstarken Metaphern, die Gabe zur prägnanten Formulierung und die Neigung zur unaufdringlichen, aber nicht minder wirksamen Komik. Zu dritt überzeugt durch einen unverwechselbar eigenen Ton in der epischen Grossform.» Daniel Rothenbühler

Lesen Sie die komplette Rezension auf Viceversa Literatur.

[veröffentlicht: Freitag, 20. Dezember 2019]


BücherstapelAbend des offenen Verlags

Bücherschmökern und Guezliknabbern

Donnerstag, 12. Dezember 2019 | 16.30 und 21.00 Uhr
an der Pilatusstrasse 24 in Luzern

Geniessen Sie Guezli, Punsch und Plauderei – und natürlich ganz viel Literatur.
Schmökern Sie in unseren Büchern und finden Sie wunderbare Weihnachtsgeschenke.
Wir sorgen für genug Lesestoff für die kalten Monate mit unserem Weihnachtsrabatt von 10 %.

[veröffentlicht: Freitag, 6. Dezember 2019]


Beat PortmannEin Buch, das auch klingt

Beat Portmann über sein Buch – und die dazugehörige Musik im Interview beim SRF.

[veröffentlicht: Donnerstag, 21. November 2019]


Schweizer Buchpreis 2019Verleihung des Schweizer Buchpreises

HEUTE, 10. November 2019, in Basel | 11.00 Uhr im Theater Basel

Wir drücken unserer Autorin Tabea Steiner ganz fest die Daumen!

Für alle, die nicht dabei sein können, wird die Preisverleihung live auf Radio X übertragen.
https://radiox.ch/

[veröffentlicht: Sonntag, 10. November 2019]


BalgTabea Steiner «Balg» | Shortlist Schweizer Buchpreis 2019

Es wäre alles da für ein perfektes Familienidyll; Chris arbeitet zuhause, Antonia bald schwanger, Timon ein hübsches, gesundes Kind. Aber Idyllen existieren nicht.

Eine Rezension von Gallus Frei-Tomic auf literaturblatt.ch.

[veröffentlicht: Donnerstag, 24. Oktober 2019]


BücherNoch fünf Tage bis zur Frankfurter Buchmesse

Die Bücher sind schon vor Ort, die Koffer fast gepackt und die Vorfreude ist groß.

Wir sind – gemeinsam mit anderen Swips-Verlagen – in der Halle 4.1 | Stand E 69.

[veröffentlicht: Samstag, 12. Oktober 2019]


Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*