top menu V2
blockHeaderEditIcon

André David WinterAndré David Winter

André David Winter, geboren 1962 in der Schweiz. Seine Kindheit verbrachte er bis zum achten Lebensjahr in Berlin. Mit vierzehn verlor er seine Mutter. Nach Abbruch einer Lehre arbeitete er auf Bauernhöfen in der Schweiz und in Italien. Es folgten die Ausbildung in der Psychiatrie und die Arbeit in der Notschlafstelle und in einem rumänischen Kinderheim. Heute arbeitet Winter als Kursleiter und Erwachsenenbildner im Gesundheitswesen. Er lebt mit seiner Familie im Kanton Luzern. 2008 erschien sein Roman Die Hansens, 2012 folgte Bleib wie du wirst. Deine Demenz, unser Leben. In der edition bücherlese ist der Roman Jasmins Brief (2015) lieferbar.

Der Autor steht für Lesungen zur Verfügung.


Foto © Lydia Segginger

 

Immer heim

Rezensionen

Knechte, die keiner mehr braucht
(Jonas Hess, Seetaler Bote, 15. 11. 2018)

«Heimweh ist die Krankheit, die man im Heim bekommt»
(Martina Süess, BuchZeichen, Radio SRF 1, 29. 05. 2018; auch Audio)

Eine Geschichte aus der Vergangenheit
(Gallus Frei-Tomic, Buchempfehlung auf literaturblatt.ch, 21. 05. 2018)

Kein «Heim-Weh» mehr – Geschichte eines Knechts
(Urs Wigger, Entlebucher Anzeiger, 01. 05. 2018)

Die Lebensmüden
(Dominika Jarotta, 041 Das Kulturmagazin, Nr. 04/2018)

Ein Aussenseiter macht aus einem Heim ein Daheim
(Arno Renggli, Luzerner Zeitung, 18. 03. 2018)

 

Interview

«Ich frage mich, wie viel uns der alte Mensch wert ist»
(Paul Schiller Stiftung, 12/2018)

 

Jasmins Brief

Rezensionen

Jasmins Brief
(Gallus Frei-Tomic, Buchempfehlung auf literaturblatt.ch, 14. 02. 2017)

Von der Sprachlosigkeit zwischen Mann und Frau
(Luzia Stettler, SRF Kultur, 26. 07. 2015)

Käthes spätes Glück
(Luzia Stettler, BuchZeichen, Radio SRF 1, 26. 07. 2015; Audio)

Ein ganzes Frauenleben lang
(Silvia Häcki, Freiburger Nachrichten, 16. 06. 2015)

Und wäre da die Liebe nicht …
(Manuela Hofstätter, lesefieber.ch, 03. 05. 2015)

Zwei starke Bücher aus unserer Region
(Arno Renggli, Zentralschweiz am Sonntag, 29. 03. 2015)

Entdeckungsreise einer Ehe
(Bruno Bachmann, 041 Das Kulturmagazing, Nr. 3, 3/2015)

 

Interview

«Mir wurden sehr intime Dinge anvertraut»
(Jana Avanzini, zentralplus, 16. 02. 2016)

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*